Révisez le bac avec le film « Le Labyrinthe du silence » de Giulio Ricciarelli

1 Star (1 votes, average: 1,00 out of 1)
Loading...Loading...

Langue : allemand • Pays : Allemagne (Deuxième Guerre mondiale, Auschwitz, Juifs, Holocauste, Procès de Francfort)

Labyrinthe-silence

L’histoire du film

Allemagne, 1958. En plein miracle économique, le jeune procureur ambitieux Johann Radmann découvre des pièces essentielles permettant l’ouverture d’un procès contre d’anciens SS ayant servi à Auschwitz. Mais Johann risque de tout perdre. Il doit faire face à de nombreuses hostilités dans cette Allemagne d’après-guerre qui continue à fermer les yeux sur ses propres atrocités de guerre. Déterminé, il fera tout pour que les Allemands ne fuient pas leur passé.

 

A retenir pour le bac

Die fünfziger Jahre

Das Nachkriegsdeutschland will nach vorne blicken. Man nennt 1945 die Stunde Null, man fängt wieder an, alles muss neugebaut werden. Zur Zeit des deutschen Wirtschaftswunders geraten die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs langsam in Vergessenheit. Petticoat und Rock’n’Roll repräsentieren die Zeichen der neuen Zeit. Die Männer tragen Hüte und es wird viel und überall geraucht. Diese leichte Stimmung wird vor allem in der Party-Szene gezeigt, wo Jugendliche rauchen, trinken und Rock’n’Roll tanzen.

 

Frankfurter Auschwitzprozesse

Die Nürnberger Prozesse im Jahre 1945 waren die Prozesse der Alliierten, in Frankfurt handelte es sich dagegen um die innerdeutschen Prozesse.

Am 20.12.1963 beginnt im Frankfurter Rathaus Römer der erste Auschwitzprozess. Es ist der größte Strafprozess der deutschen Nachkriegsgeschichte. Angeklagt waren insgesamt 22 Personen – darunter Adjutanten des Lagerkommandanten, Mitglieder der Lager-Gestapo, KZ-Ärzte und ein Lager-Apotheker. Ihnen wurde vorgeworfen, in den Jahren 1940 bis 1945 im KZ Auschwitz „durch mehrere selbstständige Handlungen teils alleine, teils gemeinschaftlich mit anderen, aus Mordlust und sonst aus niederen Beweggründen, heimtückisch und grausam sowie teilweise mit gemeingefährlichen Mitteln (…) Menschen getötet zu haben”. Im Frankfurter Gerichtssaal standen sich dabei Opfer und Täter zum ersten Mal seit Ende des Krieges gegenüber.

 

Generalstaatsanwalt Fritz Bauer

Fritz Bauer war bis 1933 Amtsrichter. Dann wurde er von den Nationalsozialisten entlassen und kam kurzzeitig in KZ-Haft. Er emigrierte nach Dänemark, später nach Schweden. 1949 kehrte er nach Deutschland zurück, um die NS-Verbrechen vor Gericht zu bringen.

In dem Film spielt Gert Voss die Rolle von Fritz Bauer. Er ist der einzige, der den jungen Staatsanwalt Johann Radmann unterstützt, als er sich gegen den Willen seiner Vorgesetzten mit dem Fall eines Auschwitz-Überlebenden beschäftigen will.

 

Journalist Thomas Gnielka

Den Journalisten Thomas Gnielka in „Im Labyrinth des Schweigens“ gab es wirklich. Er war 15 Jahre alt, als er im Sommer 1944 mit seiner ganzen Klasse zum Kriegsdienst eingezogen wurde. Nach einer Kurzausbildung wurden diese „Kindersoldaten“ nach Auschwitz-Birkenau geschickt und bewachten dort u.a. Häftlinge beim Bau von Schutzwällen für die Anlagen der IG Farben. Das Trauma Auschwitz hat ihn nie mehr losgelassen. Später trug er als Journalist mit seiner Arbeit und seinen Recherchen wesentlich mit dazu bei, dass das erste Auschwitzverfahren eröffnet werden konnte.

 

logoVocablePage réalisée en partenariat avec Vocable, un site et un magazine pour réviser l’anglais, l’allemand et l’espagnol. A découvrir sur vocable.fr

 

– Toutes les informations sur le film « Le Labyrinthe du silence » lors de sa sortie en salle le 29 avril 2015 : VoScope et Contenu pédagogique.

Fiche pratique

Titre : « Le Labyrinthe du silence » • Réalisateur : Giulio Ricciarelli • Année : 2014.

 

Filed under Bac Fiction, Langues vivantes